Mountainbiken in Myanmar

Die bergige Landschaft von Myanmar lässt sich auf besonders schöne Weise mit dem Mountainbike entdecken. Auf dem Mountainbike durchs Land zu fahren, sich die klare Luft um die Nase wehen zu lassen und dabei Natur, Kultur und Landschaft zu erkunden macht einfach Freude. Ganz nebenbei ist man körperlich aktiv und schont die Umwelt.

Mountainbiking Myanmar

Von einfachen bis hin zu anspruchsvollen Routen ist für jeden etwas dabei. Die Tour rund um den Inle-See im Shan-Staat im Zentrum Myanmars, zählt zu den beliebtesten Routen. Sie kann auch mit einem Crossbike befahren werden. Touren in den Bergen, etwa bis in die südlichen Ausläufer des Himalaya-Gebirges sind eher etwas für diejenigen, die es extemer mögen. Mountainbike Touren sind in fast allen Teilen des Landes möglich. Die Routen führen Sie durch Bagan, Kalaw, und Yangon (Rangun) wo Sie überall die Möglichkeit haben diverse Sehenswürdigkeiten zu besuchen. 

Das Wichtigste zuerst

Um in Myanmar eine Mountainbike Tour zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bringen Ihr eigenes Mountainbike mit, oder Sie organisieren sich eins im Land. Sowohl am Inle-See, als auch in Yangon (Rangun) gibt es Fahrradverleihe, bei denen Sie sich verschiedene Arten von Fahrrädern ausleihen können. Beachten Sie, evtl. für Ersatzteile zu sorgen, da es nicht überall die Möglichkeit gibt diese zu kaufen. Die Wege sind unterschiedlich gut ausgebaut. Es gibt Wege, die nicht befestigt sind, genauso wie geschotterte Routen, aber auch asphaltierte Straßen, die für Ihre Mountainbike Tour befahren werden können. 

Man sollte sich von den Hauptrouten nicht allzuweit entfernen. Zudem gibt es diverse Kontrollpunkte an vielen Straßen in ganz Myanmar. Daher sollten Sie jederzeit eine Kopie Ihres Passes und ihr Visum mit sich führen. In bestimmten Gebieten sind Sondergenehmigungen erforderlich. Wir informieren Sie gern darüber. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular (verlinken) oder rufen Sie uns einfach an. (verlinken) 

Wenn Sie Ihre Tour mit dem Mountainbike planen, bedenken Sie, dass die Mittagssonne ziemlich heiß sein kann. Daher ist es ratsam Touren auf den Vor- und Nachmittag zu legen. Unabhängig davon ist eine Kopfbedeckung sinnvoll, ebenso lange Kleidung und feste Schuhe, falls man auf dem Weg die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung besuchen will.

Myanmar ist unter Mountainbike Fans kein unbekanntes Ziel. Um einen Eindruck über die Straßenverhältnisse und die Landschaft aus Mountainbike Perspektive zu erhalten, schauen Sie doch mal in dieses dieses Video rein.

Die beliebteste Route führt um den Inle-See

Als absolutes Highlight gilt es den Inle-See mit dem Fahrrad zu erkunden. Dabei kann hier gemütlich auf einer Asphaltstraße geradelt werden wofür nicht unbedingt ein Mountainbike erforderlich ist. Rund um den See warten diverse Sehenswürdigkeiten auf Sie.

Als Startpunkt bietet sich Nyaung Shwe an. Die Route um den See dauert ca. drei bis vier Stunden und ist etwa 28 km lang. Dies umfasst das Übersetzen des Sees etwa auf halber Strecke. In der Stadt gibt es einen Fahrradverleih mit verschiedenen Arten von Fahrrädern. Die Strecke kann an einem halben Tag zurück gelegt werden. Will man sich jedoch die Sehenswürdigkeiten anschauen, die auf dem Weg liegen, ist es sinnvoll einen ganzen Tag einzuplanen. Wichtig ist, das Inle Zone-Ticket mit sich zu führen, das man in Nyaung Shwe im alten Shan-Palast kaufen kann. Es ist für fünf Tage gültig. 

Die Route führt von Nyaung Shwe über Maing Thauk, Khaung Daing, Nyaung Wun und zurück nach Nyaung Shwe. Auf der Route gibt es kleine Essensstände, aber auch diverse Restaurants.

Auf der Strecke liegen Klöster und Pagoden, wie das Shwe Yan Pyay Kloster, das auf einem Berg liegt und eine schöne Aussicht auf die Umgebung bietet. Die Natural Hot Springs in Nyang Wun haben verschiedene Bademöglichkeiten mit 25, 30 und 32 Grad warmem Wasser. Die Höhle Htet Eain Gu kann ebenso besichtigt werden wie das Waldkloster in Maing Thauk. Im Ort Khaung Daing gibt es eine sehenswürdige auf Stelzen erbaute Brücke aus Holz mit vier Pavillons, sowie ein Stelzendorf. Im selben Dorf gibt es die Möglichkeit eine Food Tour mit Mr. Zaw zu erleben und dabei alles über Tofu zu erfahren. Außerdem können die Ye Baw Daw und die Paung Pine Pagode mit Blick auf eine tolle Landschaft besichtigt werden. In Khaung Daing kann man außerdem mit einem Boot über den Inle-See nach Maing Thauk auf die andere Seeseite und weiter zurück nach Nyaung Shwe fahren. Dabei bietet sich als Abschluss der Tour um den Inle-See die Einkehr und Besichtigung der Red Mountain Estate Vineyard & Winery an. Die Weinkellerei befindet sich in Nyaung Shwe, und ist dafür bekannt, dass sie den besten Wein in Myanmar herstellt. Zudem bietet sich von dort ein herrlicher Blick über den Inle-See und die umliegende Landschaft, besonders bei Sonnenuntergang.   

Die An- und Abreise zum Inle-See über Nyaung Shwe kann vom Busbahnhof im zwölf Kilometer entfernten Shwenyaung erfolgen. Busse verkehren in beide Richtungen von und nach Mandalay, Yangon (Rangun), Bagan, Kalaw und Pindaya. Die Busse fahren aber ins Stadtzentrum von Nyaung Shwe und lassen Sie dort auch aussteigen. Züge verkehren von Shwenyaung über Kalaw nach Yangon (Rangun). Ein Flughafen befindet sich in Heho, ca. 23 Kilometer von Nyaung Shwe entfernt. 

Weitere Mountainbike-Routen

Weitere Mountainbiketouren, insgesamt 125 verschiedene, finden Sie auf dem weltweiten Portal wikiloc. Diese sind nach Regionen aufgeteilt, wie etwa: Irrawaddy, Chin, Kachin, Kayin, Mandalay, Mon, Naypyidaw, Rakhine, Shan, Tanintharyi und Yangon. Sonstige Routen in Myanmar, die mit dem Mountainbike entdeckt werden können, sind unter bikemap aufgeführt. Alle Routen sind jeweils mit Koordinaten, Länge, Steigungen, Schwierigkeitsgrad und detaillierter Beschreibung angegeben.

Ein Erlebnis der besonderen Art

Mountainbiken in Myanmar ist ein Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Myanmar mit dem Mountainbike zu entdecken ermöglicht Ihnen nicht nur viel Bewegung und Abenteuerfreude. Sie können außerdem die wunderschöne Natur, die Kultur und Religion des Landes, wie auch ihre Bewohner, hautnah erleben. 

Weitere Themen

Kayaking

Reisetipps » Aktivitäten » Kayaking Kayaking in Myanmar Viel Wasser, viele Möglichkeiten Der angrenzende Golf von Bengalen, der sich über die gesamte Länge Myanmars erstreckt, sowie die große Anzahl von …

Kayaking weiterlesen »

Schwimmen

Reisetipps » Aktivitäten » Schwimmen Schwimmen in Myanmar Myanmar ist vor allem bei kulturinteressierten Reisenden ein beliebtes Reiseziel. Anders als beispielsweise in Thailand gibt es in Myanmar bisher kaum Partytourismus …

Schwimmen weiterlesen »

Tauchen

Reisetipps » Aktivitäten » Tauchen Tauchen in Myanmar Willkommen im Paradies Myanmar bietet mit seinem fantastisch klaren Wasser und der vielfältigen Unterwasserwelt ein Paradies zum Tauchen. Im Unterschied zu Thailand …

Tauchen weiterlesen »

Nationalparks

Reisetipps » Aktivitäten » Nationalparks Nationalparks in Myanmar Myanmar ist nicht nur für seine zahlreichen Tempel bekannt. Auch ein Besuch in den beeindruckenden Nationalparks machen eine Reise nach Myanmar unvergesslich …

Nationalparks weiterlesen »

Wildwasser Rafting

Reisetipps » Aktivitäten » Wildwasser Rafting Wildwasser Rafting in Myanmar Myanmar bietet mit seiner wilden und ursprünglichen Natur ein Paradies für Liebhaber des Wildwasser Raftings. Hier können sie abseits des …

Wildwasser Rafting weiterlesen »

Yoga

Reisetipps » Aktivitäten » Yoga Yoga in Myanmar Um in Myanmar zu entspannen kann man neben dem Relaxen am Strand auch Yoga praktizieren. Obwohl das Angebot bisher noch nicht sehr …

Yoga weiterlesen »

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Angebote für Ihre Myanmar Reise

Lassen Sie sich inspirieren von unseren vorgeplanten Myanmarreisen, die wir gerne Ihren individuellen Wünschen anpassen.

Wir schnüren mehrmals im Jahr unsere Wanderschuhe, um für Sie die schönsten Trekking-Touren in Myanmar zu erkunden.

Entdecken Sie mit uns das letzte Paradies: 800 Inseln, unberührte Strände, feinsandige Buchten, ausgedehnte Korallenriffe und See-Nomaden.

Begeben Sie sich mit uns auf eine unvergessliche Flussreise und entdecken Sie auf beschauliche Weise die kulturelle Vielfalt des Landes.

Meer, Sonne, weißer Sand, Palmen und kristallklares Wasser – die schönsten Orte zum Entspannen und Erholen an Myanmar`s Stränden.

Mit lokalem Charme und Flair – planen Sie gemeinsam mit uns Ihren Aufenthalt in Yangon, Mandalay, Bagan und am Inle-See.

Scroll to Top