Sprache und Schrift

Myanmar setzt sich aus rund 135 verschiedenen ethnischen Bevölkerungsgruppen zusammen. Sie alle verwenden unterschiedliche Sprachen. Mit 32 Millionen Menschen, was rund 70% der Bevölkerung Myanmars ausmacht, sind die Birmanen die am weitesten verbreitete Bevölkerungsgruppe. Ihre Muttersprache Birmanisch ist daher seit 1989 auch die Amtssprache Myanmars. Viele Angehörige anderer ethnischer Gruppen sprechen Birmanisch als Zweitsprache. Weitere in Myanmar besonders verbreitete Sprachen sind Karen, Shan, Kachin, Chin, Mon und Rakine. In der Grundschule findet der Unterricht auch häufig noch in einer der Minderheitensprachen statt.

Sprache und Schrift

Sprache

Birmanisch ist eine tonale Sprache, was dafür sorgt, dass sie für Mitteleuropäer recht schwer zu erlernen ist. Die Bedeutung der einzelnen Wörter hängt hauptsächlich von der richtigen Intonation ab. Das bedeutet, dass bei der Aussprache weitere Elemente wie die Tonhöhe, die Lautstärke oder die Länge der Betonung einen Unterschied in der Wortbedeutung machen. Die Wörter sind meistens einsilbig. 

Die birmanische Sprache ist ein Mix aus Pali und englischen Lehnwörtern, die noch aus der Kolonialzeit stammen. Zu dieser Zeit war Englisch die Zweitsprache in der Oberschicht der größeren Städte. Nachdem Myanmar jedoch seine Unabhängigkeit erklärte und das Militär die Macht über das Land übernahm, wurde Englisch aus dem Alltag verbannt. Dies hat sich heutzutage wieder geändert und immer mehr Menschen sprechen Englisch. Aber auch Französisch und Portugiesisch beeinflussten die heutige Sprache bereits seit dem 16. Jahrhundert. Pali ist eine altindische Sprache, in der auch die Texte des Theravada Buddhismus verfasst wurden. Es handelt sich bei Pali vor allem um eine Sakralsprache, die ähnlich wie das westeuropäische Kirchenlatein verwendet wird.

Diese vielen unterschiedlichen Einflüsse führten zu einer Alltagssprache, die sich deutlich von der Schriftsprache, die beispielsweise in Tageszeitungen und Romanen verwendet wird, unterscheidet. So variiert die Alltagssprache auch je nach Region noch einmal deutlich. Das am ehesten als Standardsprache zu bezeichnende Birmanisch wird in der Region um das Irrawady-Tal gesprochen. 

Birmanisch ist nicht leicht zu lernen. Trotzdem lohnt es sich, sich einige einfache Wörter wie “Guten Tag” (auf birmanisch: Mingalarbar) und “Vielen Dank” (auf birmanisch: Jay zu tin bar deh) anzueignen. Die Bevölkerung weiß es zu schätzen und man signalisiert Interesse an der Kultur. Der Satzbau folgt gewöhnlich der Reihenfolge Subjekt- Objekt- Verb. Bezeichnungen wie “Tante” oder “Bruder” auch für nicht verwandte Personen sind stark verbreitet und werden häufig anstelle von “Du” oder “Sie” verwendet. 

Schrift

Die birmanische Schrift hat einen anderen Ursprung als die birmanische Sprache. Die Schriftzeichen stammen von der mittelalterlichen Mon-Schrift ab, die Händler und buddhistische Mönche aus Indien mitbrachten. Aus der Mon-Schrift hat sich später auch die moderne thailändische Schrift entwickelt. 

Das birmanische Alphabet setzt sich aus 44 Buchstaben zusammen, 32 davon sind Konsonanten, 8 sind Vokalzeichen und bei 4 Zeichen handelt es sich um Diphtongzeichen. Die Zeichen bestehen aus Kreisen und Kringeln, geschrieben wird von links nach rechts. Das Zahlensystem basiert auf dem arabischen Dezimalsystem, geschrieben wird es jedoch mit birmanischen Ziffern. 

Die runden Zeichen sind ein Ergebnis des früher verwendeten Schreibuntergrunds: Häufig wurden Palmblätter zum Schreiben verwendet. Die geschwungenen Kringel und Kreise beschädigten die Blätter nicht, starke Linien hingegen konnten den Blättern leichter Risse zufügen.

Zu Beginn ihrer Reise mag ihnen die birmanische Sprache mit Sicherheit sehr fremd vorkommen und die Schriftzeichen verwirrend. Sprache ist aber auch immer ein Zugang zu einer anderen Kultur. 

In den größeren Städten werden Sie aber auch auf viele Menschen treffen, die Englisch sprechen, sodass die Verständigung kein Problem darstellt.

Weitere Themen

Bevölkerung

Reisetipps » Kultur » Bevölkerung Myanmar Bevölkerung Die Republik der Union Myanmar ist ein Vielvölkerstaat mit etwa 56 Millionen Einwohnern, von denen ungefähr 70 Prozent auf dem Land beheimatet sind. …

Bevölkerung weiterlesen »

Kleidung Birmanen

Reisetipps » Kultur » Kleidung Birmanen Die traditionelle Kleidung der Birmanen Bei einem Myanmar-Aufenthalt werden Sie nicht umhin kommen, die farbenprächtige traditionelle Kleidung der Birmanen zu bestaunen. Am weitesten verbreitet …

Kleidung Birmanen weiterlesen »

Religiöse Bauten

Reisetipps » Kultur » Religiöse Bauten Religöse Bauten in Myanmar inklusive unserer persönlichen Geheimtipps Schon beim Anflug auf Yangon, der wirtschaftlichen Metropole des Landes, glitzert der goldene Stupa der weltberühmten …

Religiöse Bauten weiterlesen »

Verhaltensweisen Menschen

Reisetipps » Kultur » Verhaltensweisen Menschen Verhaltensregeln im Umgang mit der Bevölkerung Gerade die Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung werden ihre Reise nach Myanmar zu etwas ganz Besonderem machen und …

Verhaltensweisen Menschen weiterlesen »

Essen und Küche

Reisetipps » Kultur » Essen und Küche Essen und Küche Kulinarik in Myanmar Mit der einmaligen Küche Myanmars erleben Sie herrlich- vielfältige Speisen und Getränke. Als Experte für alles rund …

Essen und Küche weiterlesen »

Feste und Feiertage

Reisetipps » Kultur » Feste und Feiertage Feste und Feiertage in Myanmar In Myanmar gibt es Feste und Feiertage in jedem Monat. Die meisten sind entweder kulturell oder religiös geprägt …

Feste und Feiertage weiterlesen »

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Angebote für Ihre Myanmar Reise

Lassen Sie sich inspirieren von unseren vorgeplanten Myanmarreisen, die wir gerne Ihren individuellen Wünschen anpassen.

Wir schnüren mehrmals im Jahr unsere Wanderschuhe, um für Sie die schönsten Trekking-Touren in Myanmar zu erkunden.

Entdecken Sie mit uns das letzte Paradies: 800 Inseln, unberührte Strände, feinsandige Buchten, ausgedehnte Korallenriffe und See-Nomaden.

Begeben Sie sich mit uns auf eine unvergessliche Flussreise und entdecken Sie auf beschauliche Weise die kulturelle Vielfalt des Landes.

Meer, Sonne, weißer Sand, Palmen und kristallklares Wasser – die schönsten Orte zum Entspannen und Erholen an Myanmar`s Stränden.

Mit lokalem Charme und Flair – planen Sie gemeinsam mit uns Ihren Aufenthalt in Yangon, Mandalay, Bagan und am Inle-See.

Scroll to Top