Myanmar Hygiene & Gesundheit

Hygiene, Gesundheitssystem und Gesundheitsversorgung

hygiene-gesundheit-myanmar

Das Gesundheitssystem in Myanmar ist nicht mit westlichen Standards vergleichbar. Doch wenn Sie sich an einige Grundregeln halten, können die meisten gesundheitlichen Beschwerden vermieden werden.

Essen und Trinken

Eine der Hauptursachen für gesundheitliche Beschwerden während einer Myanmarreise ist das Leitungswasser. Trinken Sie dieses daher unter keinen Umständen. Das Leitungswasser ist für europäische Gewohnheiten nicht verträglich und kann zu Magen-Darm Beschwerden führen.

Trinken Sie daher nur gekauftes Wasser aus Trinkflaschen. Achten Sie darauf, dass der Flaschenverschluss unversehrt ist, um sicherzustellen, dass es sich nicht um eine erneut befüllte Flasche handelt. Auch auf Eiswürfel in Getränken sollten Sie verzichten, da diese häufig aus Leitungswasser hergestellt werden.

Ebenfalls auf den Magen schlagen können generell eiskalte Getränke. In Myanmar werden Sie eine Vielzahl an frischen Säften vorfinden. Die meisten können Sie bedenkenlos trinken, sofern der Saft vor ihren Augen frisch für Sie zubereitet wird. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Saft mit Leitungswasser gestreckt wird.

In Myanmar wird kaum Milch verwendet. Falls doch, handelt es sich teilweise um unpasteurisierte Milch. Dies kann dazu führen, dass ihnen ihr Kaffeegetränk nicht bekommt.

Der traditionell servierte Grüntee stellt kein Gesundheitsrisiko dar, da es sich um abgekochtes Wasser handelt. Sie können ihn also bedenkenlos genießen.

Das in Myanmar zahlreich angebotene Streetfood sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Zutaten sind frisch und das Essen wird direkt vor ihren Augen gekocht.

Ein guter Tipp ist es auch, an Orten zu essen, wo viele Einheimische speisen. Gerade an gut besuchten Ständen kann man so sicher sein, dass die Zutaten stets frisch sind und zügig verbraucht werden. Buffets hingegen sind ein idealer Verbreitungsort für Bakterien, meiden Sie diese besser. Obst und Gemüse sollten Sie vor dem Verzehr immer schälen bzw. kochen.

In Myanmar gibt es aber eine Vielzahl an Obstsorten, die ohnehin nur geschält gegessen werden, so dass Sie trotzdem in ihren Genuss kommen werden.

Hygiene

In Hotels gehobenen Standards werden Sie europäischen Standard vorfinden, das ist allerdings nicht überall in Myanmar der Fall. Weit verbreitet ist in Myanmar die Hocktoilette. Sie wird ohne Toilettenpapier verwendet, stattdessen finden Sie einen Schlauch zum Abspülen vor.

Denken Sie daran, sich regelmäßig die Hände zu waschen und unter Umständen auch zu desinfizieren. Dadurch lässt sich die Übertragung vieler Krankheitserreger bereits deutlich eindämmen.

Sollten Sie Geschlechtsverkehr haben, verwenden Sie unter allen Umständen ein Kondom. Die Verbreitung von HIV und Hepatitis B ist in Myanmar hoch. Kondome bieten den einzigen sicheren Schutz gegen eine Übertragung.

Auch herumstreunende Tiere sollten nicht angefasst werden, da die Gefahr von Tollwut besteht. Gegen Moskitos schützen Sie sich am besten durch lange Kleidung und ausreichend Anti-Mückenschutz.

Unterschätzen Sie zudem nicht die Sonneneinstrahlung. Achten Sie stets auf einen ausreichenden Sonnenschutz und vermeiden Sie eine Dehydrierung durch Trinken von Wasser. Auch eine Kopfbedeckung kann hilfreich sein.

Der Standard in Krankenhäusern und Arztpraxen in Myanmar ist sehr niedrig und ein Arztbesuch sollte aufgrund dessen möglichst vermieden werden. Behandlungsbesteck wird häufig nicht ausreichend desinfiziert, was zu einem hohen Infektionsrisiko führt. Sollte sich ein Arztbesuch dennoch nicht vermeiden lassen, finden Sie Krankenhäuser in allen größeren Städten. Es wird jedoch empfohlen, falls möglich, zur Behandlung besser ein Krankenhaus in Thailand aufzusuchen.

Die Behandlung werden Sie mit Bargeld bezahlen müssen. Daher sollten Sie unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen, welche ihnen die entstandenen Kosten zurückerstattet.

Weitere Themen

Geld-Preise

Reisetipps » Reisevorbereitungen » Geld-Preise Myanmar Geld, Preise & Währung alle Informationen rund um das Thema Geld & Währung in Myanmar Die offizielle Währung in Myanmar ist der burmesische Kyat …

Geld-Preise weiterlesen »

Impfungen

Reisetipps » Reisevorbereitungen » Impfungen Myanmar Impfungen Wichtige Impfungen für Myanmar für Ihre Reise nach Myanmar Sollten Sie aus Europa einreisen, sind für Myanmar keine Impfungen vorgeschrieben. Sollten Sie allerdings …

Impfungen weiterlesen »

Visum und Einreise

Reisetipps » Reisevorbereitungen » Visum und Einreise Myanmar Visum Visum und Einreise nach Myanmar Jeder der nach Myanmar einreisen möchte benötigt ein gültiges Visum sowie einen mindestens noch 6 Monate …

Visum und Einreise weiterlesen »

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Angebote für Ihre Myanmar Reise

Lassen Sie sich inspirieren von unseren vorgeplanten Myanmarreisen, die wir gerne Ihren individuellen Wünschen anpassen.

Wir schnüren mehrmals im Jahr unsere Wanderschuhe, um für Sie die schönsten Trekking-Touren in Myanmar zu erkunden.

Entdecken Sie mit uns das letzte Paradies: 800 Inseln, unberührte Strände, feinsandige Buchten, ausgedehnte Korallenriffe und See-Nomaden.

Begeben Sie sich mit uns auf eine unvergessliche Flussreise und entdecken Sie auf beschauliche Weise die kulturelle Vielfalt des Landes.

Meer, Sonne, weißer Sand, Palmen und kristallklares Wasser – die schönsten Orte zum Entspannen und Erholen an Myanmar`s Stränden.

Mit lokalem Charme und Flair – planen Sie gemeinsam mit uns Ihren Aufenthalt in Yangon, Mandalay, Bagan und am Inle-See.

Scroll to Top