Streetfood in Myanmar

Myanmar ist noch nicht allzu lange für den Tourismus freigegeben. Die einheimische Küche ist ursprünglich und Gerichte werden noch nach Originalrezept zubereitet. Das burmesische Essen wurde keinem touristischen Gaumen angepasst. Sie können sich sicher sein: Das Streetfood, das Sie hier finden, gehört zu den beliebten Leibspeisen der Burmesen.

Das Essen von der Straße ist besonders authentisch und nicht auf Touristen ausgelegt. Die landestypische Esskultur verrät viel über Regionen, Traditionen und die Menschen vor Ort. Aus diesem Grund ist es besonders spannend sich auf eine kulinarische Reise zu begeben und so Land und Leute besser kennen zu lernen. Besonders reizvoll ist das an den kleinen Imbisswagen direkt am Straßenrand. Die Burmesische Küche verspricht vor allem eines: Vielfalt. Entdecken Sie in diesem Artikel einige der köstlichsten Spezialitäten Myanmars.

Was steckt hinter Streetfood?

Als Streetfood werden sämtliche Gerichte aus Imbisswagen und Garküchen bezeichnet, die auf Straßen, Parkplätzen oder Märkten verkauft werden. Die köstlichen Gerichte werden üblicherweise im Randbereich des öffentlichen Straßenverkehrs angeboten und verzehrt. Sie finden die kleinen, rollbaren Läden in ganz Myanmar.

Einheimische schätzen das frische Essen aus den Garküchen ganz besonders. Daher verwundert es nicht, dass sich die besten Gaumenfreuden genau hier am Straßenrand finden. Yangon ist die absolute Streetfood Hochburg Burmas. Für eine kulinarische Entdeckungsreise sind Sie in der Großstadt optimal aufgehoben.

Welches Streetfood sollten Sie unbedingt ausprobieren?

Es gibt unzählige Straßenstände und undenkbar viele Speisen in Birma zu erkunden. Wir verraten Ihnen, was zu den begehrtesten Snacks der Burmesen gehört: Diese sechs Gerichte sollten Sie unbedingt ausprobieren, wenn Sie in Myanmar sind.

Barbecue – Frisches vom Grill

Barbecue – China Town in Yangon

Die wohl begehrtesten Stände auf den Straßen Myanmars sind die der Barbecue Händler. Spieße aus frischem Fleisch, Fisch, Gemüse und Maiskolben kommen besonders häufig auf den Grill und sind ein wahrer Genuss. Zudem ist es ein echtes Erlebnis, das Fleisch oder den Fisch direkt auszusuchen und sich dann die frische Zubereitung auf dem offenen Feuer ansehen zu können. 

E Kya Kway – Brotsticks zu Tee und Kaffee

E Kya Kway

E Kya Kway sind frittierte Brotsticks und werden häufig in Tee oder Kaffee gedippt. Alternativ können sie auch zu Reisbrei oder Mohinga, der landestypischen Fischsuppe, gegessen werden. Üblicherweise werden die E Kya Kway zum Frühstück verzehrt und gelten als herzhafte Delikatesse.

Dosa – Pfannkuchen nach Myanmar Art

Dosa

Dosas stammen aus der indisch geprägten Küche Birmas und sind knusprig gebratene, herzhafte Pfannkuchen. Der Linsenteig wird mit den verschiedensten Belägen gefüllt und anschließend in mundgerechten Stücken serviert. Sie können meistens zwischen Paprika, Mais, Spinat, Erbsen, Pilzen und Blumenkohl wählen. Hinzu kommt eine süß- saure Sauce. 

Khao Sueh Thoke – Nudelsalat und Senfgurkensuppe

Khao Sueh Thoke

Die Bezeichnung “Thoke” bedeutet Salat. Im Fall von Khao Sueh Thoke geht es um einen ganz speziellen Nudelsalat. Dieses beliebte Gericht verzaubert aus einer Kombination von Weizennudeln, Garnelen, Kohl und Möhren. Sie werden zusammen mit Erdnussöl, Fischsauce, Koriander, Chilli und frischer Limette abgeschmeckt. Serviert wird das Khao Sueh Thoke meist mit einer eingelegten Senfgurkensuppe.

Mont Lin Ya Mar – Der Snack für Paare

Dieses begehrte Streetfood ist eine Art herzhafter Muffin als Knabberei für zwischendurch. Die Reisteig Kugeln werden mit Belägen aus Wachteleiern, Frühlingszwiebeln, Kichererbsen und Tomaten belegt. Sie werden auf einem Blech, ähnlich einer Muffinform erhitzt. Anschließend werden jeweils 2 Hälften zusammengesetzt: Deshalb werden sie von den Burmesen auch liebevoll als Paar- oder Ehepaar Snack bezeichnet. 

Desserts – Süße Versuchung

Desserts und exotische Früchte

Desserts und exotische Früchte sind in Myanmar sowohl als Streetfood, als auch in Teehäusern sehr beliebt. Die zahlreichen süßen Gaumenfreuden lassen die Herzen von Naschkatzen höher schlagen.

Koh Pièh – Herzhaft aber Süß

Dieses besondere Dessert ist ein herzhaft- süßlicher Klebreiskuchen. Der beliebte Klebreis bekommt durch die enthaltene Kokosnuss eine natürliche und dezente Süße. Er wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit gerösteten Sesamkörnern bestreut serviert. Dadurch entsteht eine einzigartige Kombination aus herzhaftem Snack und süßem Dessert.

Fazit

In Myanmar und insbesondere in Yangon lohnt sich ein Besuch der unzähligen Imbisswagen am Straßenrand sehr. Sie können dort mehr über die Kultur und die landestypische Küche erfahren und ganz nebenbei noch die fantastischen Köstlichkeiten des Landes probieren. 

Entdecken Sie hier noch mehr typische Gerichte in Birma.

Lassen Sie sich am besten Zeit und kosten Sie verschiedene Gerichte: Denn die größten Gaumenfreuden finden sich hier sprichwörtlich an jeder Ecke.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top